Einladung zur Diskussion 100 Jahre Spaltung der Arbeiter*innenbewegung

 100 Jahre Spaltung der Arbeiter*innenbewegung  USPD, Sammlungsbewegung oder Wiedererstarken der SPD?

Sonntag, 10. März 2019 um 10:30 Uhr

Restaurant Schachcafé Rübenkamp, Rübenkamp 227 (S-Bahn Rübenkamp)

22307 Hamburg
Liebe Genossinnen und Genossen,

vor 100 Jahren zeigte sich bei der Gründung der Weimarer Republik deutlich die Spaltung im sozialdemokratisch-sozialistischen Lager. Die zunächst ob der Kriegsfrage erfolgte Trennung dauerte an und wurde mit der Gründung der KPD zur Jahreswende 1919 noch einmal vertieft. Wir wollen betrachten, was die zugrunden Konflikte und Konzepte waren und was davon heute noch wie Bedeutung hat.

Vor allem wollen wir aber dringend aktuelle Aspekte klären: Inwiefern droht die Geschichte gerade über die SPD hinwegzugehen? Wird sie damit bedeutungslos oder gar überflüssig? Wie müsste umgesteuert werden, um dies zu verhindern? Ist real eine Linksabspaltung in der Art der USPD  in Sicht – und wünschenswert? Oder liegt die Zukunft in einer Sammlungsbewegung? Kann diese von oben erfolgen oder muss die Initiative von unten kommen? Womit wir möglicherweise auch wieder bei der Aktualität der Überlegungen von Rosa Luxemburg wären.

Diese Fragen wollen wir mit Euch und den Referent*innen diskutieren:

Delara Burkhardt, stellvertretende Juso-Bundesvorsitzende

Stefan Stache, Chefredakteur der Zeitschrift spw

Wir freuen uns auf eine angeregte Diskussion mit euch!

Im Anschluss an die Diskussion um 12:00 Uhr findet unser alljährliches sozialistisches Grünkohlessen statt.

Bitte meldet euch zwecks besserer Planbarkeit bis zum 03.03.2019 an:

Grünkohl satt kostet 17,90 € (Getränke nicht enthalten).  Vegetarische Alternativen sind nach Karte vor Ort zu bestellen. Die Diskussionsveranstaltung ist natürlich kostenfrei.

Anmeldung per Post an Patrick Lange, Duburger Straße 86, 24939 Flensburg oder per Mail an pl130690@aol.com

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*